Kristin Naujokat pendelt zwischen Kunst und Bildung.

Bei Anna Kpok ist sie seit der Gr├╝ndung des Kollektivs f├╝r Dramaturgie, Performer*innenarbeit, Produktionsleitung und Spielentwicklung zust├Ąndig. Sie arbeitet mit Anna an verzweigten Spieldesigns, an Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens und szenischen Arrangements, die sich mit einer alternativen Gegenwart besch├Ąftigen.

Nach ihrem Studienabschluss in Theaterwissenschaft und Religionswissenschaft hat sie sich in Bildungsthemen eingearbeitet und war f├╝r eine gro├če private Stiftung t├Ątig. Anschlie├čend hat sie mehrere Jahre f├╝r das bundesweite Programm Kreativpotentiale bei der MUTIK gGmbH gearbeitet und ist dadurch mit Akteur*innen der Kulturellen Bildung sowie Schulverwaltung in ganz Deutschland vernetzt. Aktuell ist Kristin freischaffend t├Ątig als Projektentwicklerin – und leitung, Produktionsleiterin, Dramaturgin und Moderatorin mit Arbeitsschwerpunkt im Ruhrgebiet.

Sie ist im Bereich Kulturelle Bildung und Schule engagiert, gibt Workshops f├╝r Lehrer*innen, K├╝nstler*innen und weitere interessierte Personen (u.a. Forum Kulturelle Bildung, Landesinstitut f├╝r P├Ądagogik und Medien Saarland, Serviceagentur Ganzt├Ągig Lernen in Mecklenburg-Vorpommern) und teilt ihre Erfahrungen sowie Expertise im Bereich kulturelle Schulentwicklung, Digitalisierung und ├Ąsthetische Methoden im Unterricht.

Mit Emese Bodolay ist sie zudem die k├╝nstlerische Leitung f├╝r das internationale Jugendtheaterprojekt europefiction.

Kontakt: kristin@annakpok.de